Hotline Pflegerechtsberatung

Stand:
BILD_Pflege
Off

Die Verbraucherzentrale informiert und berät Pflegebedürftige und pflegende Angehörige kompetent und unabhängig über ihre Rechte je nach Pflegesituation und individueller Lebenslage.                                                                              

  • Welche Leistungen stehen Ihnen je nach Pflegegrad zu?
  • Was bezahlt die Pflegekasse?
  • Welche Kosten müssen Sie selbst tragen?
  • Wann darf der Pflegedienst oder das Pflegeheim ein höheres Entgelt verlangen?
  • Wann stehen Ihnen technische Hilfsmittel zu und wie können diese finanziert werden?
  • Welche Rechte gibt es beim Abschluss von Verträgen und danach etwa über die Überlassung von Wohnraum mit Pflege- oder Betreuungsleistungen?

 

Auch ohne einen anerkannten Pflegegrad können Sie sich bereits vor der Beantragung informieren.

  • Welche Fristen gibt es?
  • Welche Möglichkeit gibt es, wenn der gewünschte Pflegegrad abgelehnt wurde?
  • Was tun, wenn Hilfen nach schwerer Erkrankung, einem längeren Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten Operation abgelehnt wurden?

 

Auch pflegende Angehörige stehen oft vor zahlreichen Fragen.

  • Wie kann sich die Pflegeperson selbst absichern?
  • Wie kann die Pflege mit Arbeit und Beruf vereinbart werden?
  • Welche Ansprüche bestehen gegenüber dem Arbeitgeber, der Renten- oder der Unfallversicherung?
  • Welche Möglichkeiten zur Entlastung gibt es und was ist bei der Beantragung zu beachten?

 

kostenfreie Hotline unter (0800) 100 37 11

Beratungszeiten:

Montag von 10 Uhr - 13 Uhr

Dienstag von 14 Uhr - 18 Uhr

Donnerstag von 14 Uhr - 18 Uhr

Freitag von 10 Uhr - 13 Uhr

Bitte beachten Sie bei der Kontaktaufnahme zu der Hotline Pflegerechtsberatung folgende Datenschutzhinweise: *Datenschutz Pflegerechtsberatung.pdf*