Auberginen in Senfsauce

Stand:
Dieses Rezept lässt sich ganz flexibel zubereiten. Wer weniger Auberginen übrig hat, kann stattdessen auf Paprika, Zucchini oder anderes Gemüse ausweichen.
Off

Zutaten: Für 2 Portionen

Auberginen in Senfsauce
Verbraucherzentrale Bayern
250 g Basmatireis
  (oder anderen Reis, je nach Verfügbarkeit)
500 ml Gemüsebrühe
500 g Aubergine (etwa eine große Aubergine)
  Salz
3 Tomaten
  (alternativ: eine ganze oder angefangene Dose Tomaten)
  Olivenöl zum Braten
  Chili
  Paprikapulver
  Kurkuma
1 TL frisch geschnittener Ingwer oder 1 Msp. getrockneter Ingwer
1 EL grober Senf mit ganzen Körnern
  (je nach Vorrat auch anderer Senf)
100 g Crème fraîche

 

Zubereitung:

  • Den Basmatireis in 400 ml Gemüsebrühe in etwa 20 Minuten bzw. laut Packungsanweisung weich kochen.
  • Die Aubergine waschen, den Stielansatz abschneiden und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit Salz bestreuen und etwa 15 Minuten Saft ziehen lassen. Danach mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  • In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Würfel schneiden.
  • Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginen portionsweise von jeder Seite anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  • In dem noch übrigen Öl in der Pfanne die Gewürze 3-4 Minuten anbraten.
  • Die restliche Gemüsebrühe, die Tomaten, Auberginen, Senf und Crème fraîche zufügen, alles kurz schmoren lassen und mindestens 10 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen, bis die Auberginen richtig weich sind. Sollten die Auberginen noch zu hart sein, einfach noch etwas Brühe nachgeben und leicht köcheln lassen, bis sie weichgegart sind.
  • Am Ende alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Ein Schildchen mit der Aufschrift "Zero Waste" liegt zwischen Lebensmittel auf einem Tisch.

Resteverwertung von A-Z

Für die unterschiedlichsten Lebensmittelreste gibt es tolle Verwendungsmöglichkeiten. Auf dieser Seite finden Sie alphabetisch nach Lebensmitteln geordnet Vorschläge zur Verwertung von Resten und Rezeptbeispiele.

mehrere Küken stehen in einem Stall auf Stroh

Verbraucher lehnen Kükentöten ab und wünschen sich klare Informationen

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen von Dezember 2020 zeigt, dass die Mehrheit der befragten Personen Kükentöten ablehnt. Sie wollen außerdem deutlich erkennen, was hinter Hinweisen wie "ohne Kükentöten" steckt.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Grafik zu Abogebühren trotz Kündigung bei AlleAktien

Trotz Kündigung: AlleAktien zieht weiterhin Geld ein

Verbraucher:innen berichten, dass das Aktienanalyse-Unternehmen AlleAktien teilweise Gebühren für nie abgeschlossene oder längst gekündigte Premium-Mitgliedschaften einziehe. Das können Betroffene tun.