Von Tschernobyl bis Fukushima: Strahlenbelastung von Lebensmitteln

Stand:
Positionspapier der Verbraucherzentralen aus dem Jahr 2012 vor dem Hintergrund der Nachwirkungen des Tschernobyl-Unfalls und der Katastrophe in Fukushima als PDF (26 KB) <a href="/mediabig/153941A.pdf">zum Herunterladen</a>.

Positionspapier der Verbraucherzentralen aus dem Jahr 2012 vor dem Hintergrund der Nachwirkungen des Tschernobyl-Unfalls und der Katastrophe in Fukushima als PDF (26 KB) <a href="/mediabig/153941A.pdf">zum Herunterladen</a>.

Off

Sie finden Informationen zur Strahlenbelastung

  • von Wildpilzen, Waldbeeren und Wildfleisch,
  • speziell in Süddeutschland,
  • von Kulturarten (in der Regel unbedenklich)

sowie die Forderungen der Verbraucherzentrale.

Fernwärme

Klageregister eröffnet: vzbv verklagt E.ON und HanseWerk Natur

Seit 2020 haben E.ON und HanseWerk Natur ihre Fernwärmepreise um ein Vielfaches erhöht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hält die Preiserhöhungen für rechtswidrig und verklagt die Unternehmen. Tragen Sie sich ins Klageregister ein, um an der Sammelklage teilzunehmen.
Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.